Das Kurhaus


Der Gebäude-Star unseres Festivals

 

 

Das KURHAUS ist ein 1909 fertig gestelltes Kurhotel am Semmering. Es gehört zu den landschaftsbezogenen Monumentalbauten, die um die Wende zum 20. Jahrhundert hier errichtet wurden: Zusammen mit dem Südbahnhotel und dem Hotel Panhans im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Aktivitäten in der österreichisch-ungarischen Monarchie und im Österreich der Zwischenkriegszeit.

Im Inneren wurde den bis zu 120 Kurgästen eine Fülle von verschieden Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, die durch ihre Detailgestaltung zwischen der Funktion als Kuranstalt und jener als Luxushotel vermittelten.

Trotz zweier Weltkriege, in denen das Kurhaus als Rekonvaleszentenheim bzw. Wehrmachtslazarett und später als Quartier der sowjetischen Besatzungsmacht an der Grenze zur britischen Zone fungierte, sind die noch weitgehend erhalten. Das Innendekor ist Otto Wagner verwandt, die Geländer und Blumenkörbe im Stiegenhaus weisen auf den geometrischen Jugendstil hin.

Der luxuriöse Speisesaal ist originalgetreu erhalten, er beherbergt einen Brunnen, Mosaiken, Wandvertäfelungen und Anrichten. Auch die Originalleuchten sowie Thonet-Sessel aus gebeiztem Naturholz sind noch vorhanden. Erhalten ist auch der ehemalige weiße Frühstückssaal.

Unter den Gästen des Kurhauses waren viele Literaten, Regisseure, Schauspieler und Verleger, darunter Max Reinhardt und Arthur Schnitzler, der die Entwürfe zu seinem Stück hier fertigstellte, Anton Wildgans, Raoul Auernheimer, Jakob Wassermann, Otto Brahm, Gerhart Hauptmann, Ernst Lothar und Franz Werfel. Die Tochter Alma Mahler-Werfels, Anna Mahler, wurde hier während einer Krankheit einquartiert und lernte dabei ihren späteren Ehemann näher kennen. Der Schauspieler verbrachte 1910 im Kurhaus die letzten Wochen vor seinem Tod, wo er im Juli 1910 von besucht wurde.
In der Zwischenkriegszeit waren Sänger wie Leo Slezak, Jan Kiepura mit seiner Frau Martha Eggerth, die Schauspielerinnen Liane Haid und Renate Müller, der Pianist Otto Schulhof, Kardinal Theodor Innitzer und Pauline Horthy, die Tochter des ungarischen Reichsverwesers Miklós Horthy im Kurhaus zu Gast.

Tauchen Sie ein in die versunkene Welt der Jahrhundertwende, in den eleganten Salons und im prachtvollen Festsaal vermischt sich Jugendstil-Glamour mit Weltgeschichte

Standort

Ortsplan
PlanSemmering.pdf
Adobe Acrobat Dokument 783.5 KB